fbpx

Passives Einkommen - Geldsystem verstehen und Hamsterrad verlassenDiesen Artikel prägte die SZ vor nahezu einem Jahr in Ihrer Ausgabe Nr. 272 vom Mittwoch den 26. November 2014. Immer häufiger wird nun auch in der breiteren Öffentlichkeit eine radikale Reform der generellen Finanz- und Wirtschaftsordnung diskutiert. Dabei attestiert die SZ, dass private Banken Geld schöpfen (das ist in der Presse selten zu lesen).  Dieses privat geschöpfte Geld kann von der EZB und anderen Zentralbanken aber nur sehr schwer kontrolliert werden. Außerdem wird die Frage in den Raum geworfen, was Geld denn überhaupt ist? Schließlich herrscht gerade auf diesem Themenfeld auch – oder gerade – in der akademischen Wissenschaft Verwirrung bis Ignoranz vor. Wie siehst Du das? Antworte einfach mit einem Kommentar.
“Der Dollar: eine Weltwährung aus Papier, die durch Kredit entsteht. Ökonomen stellen diese Geldordnung infrage.”
(SZ Ausgabe 272 vom 26. November 2014).

(Visited 79 times, 1 visits today)
Finanziell frei mit kostenlosen Finanz-Updates!
Starte direkt mit dem Aufbau passiven Einkommens und lerne, wie Du durch passives Investieren ein Vermögen aufbaust. (Weitere Infos)
Wir respektieren Deine Privatsphäre. Kein Spam. Nur wichtige Infos.
Für den technischen Versand werden Deine Daten an getResponse übermittelt.
Unsere DSGVO-konforme Datenschutzerklärung findest Du hier. *Pflichtfeld